Gras in Shisha

Gras in Shisha, Marihuana, Gras, Gras Geruch, Shisha als Bong umbauen, wie Gras in Shisha rauchen

Wie raucht man Gras in der Shisha?

Marihuana im Shishakopf

Die erste Technik klingt recht einfach – ist sie auch! Zuallererst muss man das Marihuana klein machen. Dann kann man das gegrindete Gras mit dem Shishatabak mixen. Heißt man kann den Shishakopf erst bauen, wenn man das Gras mit dem Tabak vermischt hat. In vielen Foren wird auch empfohlen Schichten zu bilden, sprich eine Schicht Tabak, eine Schicht Gras, eine Schicht Tabak und so weiter. So sollen die Effekte des Marihuanas stärker zu spüren sein.

Gras durch den Schlauchanschluss

Eine grundlegend andere Technik, um Marihuana in der Shisha zu rauchen, ist, das Marihuana nicht im Kopf zu rauchen, sondern einen Joint zu bauen und in das Ausblasloch bzw. einen Schlauchanschluss zu stecken. Dazu muss man den Metallverschluss aufschrauben und den Joint dort hineinzustecken (Aufpassen, dort befindet sich auch das Ventilkügelchen, sollte man nicht verlieren!). Jetzt geht man vor wie bei einem normalen Joint: Einfach anzünden, während man zieht. Der Rauch vermischt sich mit dem süßen Dampf der Shisha und so ist es wesentlich angenehmer zu rauchen. Ein weiterer Vorteil ist es, das man jederzeit den Joint aus dem Loch nehmen kann. Das ist nicht möglich, wenn Marihuana mit Tabak vermischt ist.

Das Gras mit Tabak anfeuchten

Hier wird der Tabak wie bei der Gras im Shishakopf-Methode mit dem Marihuana vermischt, nur das hier die beiden Bestandteile vorher angefeuchtet werden. Vielen ist wahrscheinlich der Begriff „anfeuchten“ überhaupt nicht bekannt, deswegen eine kurze Erklärung: Normaler arabischer Tabak enthält 20%-35% Feuchtigkeit, in Deutschland sind nur bis zu 5% Feuchtigkeit erlaubt, da diese der Gesundheit zu sehr schadet. Deshalb schmeckt der arabische auch besser, da sich die Qualität eines Shisha Tabaks unter Anderem durch seine Feuchtigkeit definiert. Um einen Tabak zu befeuchten legt man ihn normalerweise in Melasse oder Glycerin ein. Das Gras mit dem Tabak vermischen und in Melasse/Glycerin einlegen. Das beste Ergebnis erzielt man bei einem Mischverhältnis von einer Gabel Tabak zu 3/4 Teelöffel Glycerin, den man noch mit ein paar Tropfen Wasser mischt, damit die Konsistenz optimal ist.

Nun musst du die angefeuchtete Mischung nur noch mind. sechs Stunden stehen lassen und schon kannst du ein schönen Kopf genießen. Wozu der ganze Aufwand? – Das Marihuana ist sehr feucht, dadurch kratzt es fast gar nicht mehr im Hals!

Gras, Marihuana, Gras in Shisha, Marihuana in Shisha, Gras rauchen

Marihuana in Shisha – Geruch

Viele fragen sich sicherlich: Riecht man Gras in der Shisha? – Ja, der Geruch der beim Shisha Rauchen mit Gras entsteht ist nicht zu vernachlässigen! Natürlich überdeckt der Geruch des Shisha Tabaks den des Marihuanas etwas, doch der Cannabis Geruch hält sich viel länger als herkömmlicher Shisha Dampf. Also am besten draußen rauchen, oder zumindest darauf achten, das Fenster ein wenig geöffnet zu haben.

Wie viel Gramm Gras in der Shisha?

Das ist ganz von dir bzw. euch abhängig. Das High Gefühl beim Graskonsum durch die Shisha kommt zwar langsamer, bleibt dafür länger und ist stärker. Es wird geraten, erstmal mit einer geringen Menge anzufangen (0,2 Gramm/Person) und abzuwarten wie das Gras wirkt. Wenn das zu wenig ist, benutzt man beim nächsten Mal eben mehr.

Shisha High Gefühl

Da man beim Konsum von Gras durch die Shisha nicht einfach die Shisha zu einer Bong umbauen kann, (muss) man mit Shisha tabak rauchen. Dadurch wird das Shisha High Gefühl vorerst etwas verzerrt. In den ersten paar Minuten, nachdem die Wirkung des Marihuana’s eingesetzt hat ist man sehr entspannt. Das High ist erst einmal schwer, jedoch sehr angenehm und entspannend. Das liegt an dem Tabak, der einen etwas träge macht. Wenn die Wirkung des Tabaks verflogen ist, wird man mit der Zeit aktiver, zudem setzen Munchies ein. Man lacht viel, ist euphorisch und kommt auf komische Gedanken, wie man es auch von einer normalen Tüte kennt.

Shisha als Bong umbauen? – Komplett unnötig, denn viele finden, dass das Shisha high Gefühl viel stärker ist als bei einem normalen Joint oder Bong. Das könnte daran liegen, dass man den Rauch länger in der Lunge halten kann, als bei einem üblichen Joint oder einer Bong. Denn durch den süßlichen Geschmack des Tabaks kratzt es nichtmehr so im Hals, so kann man auch tiefer inhalieren, bevor man den Drang hat zu Husten.